Achtsamkeitsübung: Gemüse schneiden

Gerade in der Küche finden sich viele Tätigkeiten, die für das achtsame Tun hervorragend geeignet sind.

Natürlich kann man Karotten und Kohlrabi in die Küchenmaschine werfen und sie von ihr unter lautem Getöse

zerkleinern lassen. Aber viel befriedigender ist es, Gemüse in aller Ruhe mit der Hand zu schälen und zu schneiden.

Wie bei allen achtsam ausgeführten Tätigkeiten gilt die eigene Körperenergie spüren, bewusst atmen, sich auf die

Arbeit als solche konzentrieren.  

 

      Am besten machst Du's so:

 

O Stelle Dein Radio aus.  Nur so wirst Du Dich in Bewusstsein auf Dein Tun konzentrieren können.

O Schärfe Dein Messer gut. Gute Messer haben in Zenkloster-Küchen eine lange Tradition. Sie werden sorgsam

gepflegt und lange aufbewahrt. Nur mit Deinem guten Messer macht Dir das Schneiden auch Spaß.

 

 

Viel Spaß und laßt' es Euch schmecken